• TG

Feuchtigkeit im Keller?

Aktualisiert: 5. März 2019

Ein feuchter Keller kann zum einen unangenehm riechen, zum anderen fördert er Schimmelwachstum. Das ist nicht nur lästig, da viele Gegenstände nicht mehr schadlos im Keller gelagert werden können, sondern kann auch gesundheitliche Folgen haben.

Im Folgenden erläutern wir Ihnen wie Sie Ihren Keller richtig Belüften um Feuchtigkeit und Schimmel vorzubeugen.


Was ist die Ursache für feuchte Keller?


Keller und Räume die unterhalb des Erdniveaus liegen sind zumeist die kühlsten Räume im gesamten Gebäude. Das Heizen des Kellers ist weder wirtschaftlich noch sinnvoll, da die Wärme sehr schnell von den, durch das Erdreich abgekühlten, Wänden und der Bodenplatte absorbiert würde.

Durch die kälteren Temperaturen (im Vergleich zu den umliegenden Räumlichkeiten) kommt es in vielen Fällen zum Kondensieren der Luftfeuchtigkeit.

Da kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann als warme Luft, sollte Sie Ihren Keller bei möglichst trockener Außenluft und kühlen Außentemperaturen lüften.



Wie lüftet man richtig und was sollte sonst noch beachtet werden?


  • Im Regefall kann während der kälteren Jahreszeit der Keller problemlos gelüftet werden.


  • Bei warmen Außentemperaturen lüftet man den Keller am besten während der Nacht, da am Tag warme und tendenziell ehr feuchte Luft mit dem Lüften in den Keller eingebracht wird, was dann zu Kondensation an den Wänden führt und die Feuchtigkeit steigt.


  • Sie sollten unbedingt beachten, dass gerade in Kellerräumen genug Abstand zwischen Möbeln und den Wänden eingehalten wird, um eine reibungslose Luftzirkulation an den Wänden zu gewährleisten. Wir empfehlen mindestens 10 cm Abstand einzuhalten.


  • Zur Überwachung der Luftfeuchtigkeit kann man zusätzlich ein Hygrometer einsetzen. Diese sind in Baumärkten oder bei Online Versendern für relativ wenig Geld zu erhalten. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte im Optimalfall zwischen 40% und 60% liegen.


Richtig gelüftet und trotzdem anhaltende Feuchtigkeit?


Löst das richtige Lüften der Räume das Feuchtigkeitsproblem nicht, kann die Ursache den Einsatz eines Fachmanns erfordern. Mögliche Ursachen können sein eine undichte Wasserleitung, eine schlechte oder defekte Isolierung der Außenwände oder undichte Fenster durch welche bei Regen Wasser in den Keller gelangt.






9 Ansichten
  • Facebook

©2019 RT Hausverwaltung GmbH

Faber-Castell-Str.14

90522 Oberasbach